Eigene Ideen einbringen: der Bürgerdialog Breisach.Eigene Ideen einbringen: der Bürgerdialog Breisach.

Eigene Ideen einbringen: der Bürgerdialog Breisach.

Information und Vernetzung
Für mehr gemeinsame Antworten.

Baden-Württemberg und Frankreich und ganz speziell die gemeinsame Grenzregion sind kulturell und wirtschaftlich lebenswerter denn je. Wir möchten die Attraktivität noch weiter fördern und dank der langjährigen Partnerschaft beider Länder mangelt es nicht an Angeboten. Potenzial sehen wir vor allem darin, verschiedene Angebote, Vereine oder Menschen intelligent miteinander zu vernetzen. Zum Beispiel die Kommunen, deren Städtepartnerschaften wir mit regelmäßigen Treffen weiter intensivieren.

Arbeiten Sie mit.
Wir unterstützen Sie gern.

Offene Diskussion beim Bürgerdialog Baden-Baden.
Offene Diskussion beim Bürgerdialog Baden-Baden.

Sie möchten den Austausch aktiv mitgestalten? Wir unterstützen Sie mit einem eigens dafür eingerichteten Fonds. Der Mikroprojektefonds des Landes Baden-Württemberg fördert Kleinprojekte und alle Aktivitäten von Bürgerinnen und Bürgern, Vereinen oder Verwaltungen, die unsere Partnerschaft mit Frankreich voranbringen. Doch nicht nur Initiative muss gefördert werden. Auch die Vernetzung ist ein Erfolgsfaktor. Bisher scheitert ein verstärkter Austausch zu häufig daran, dass kaum jemand weiß, welche Angebote vorhanden sind. Deshalb arbeiten wir auch an einer Online-Plattform, die einen klaren Überblick über die relevantesten Angebote in der Grenzregion bietet.

Bis Ende 2021 stehen 300.000 Euro zur Verfügung.
- für Projekte im Rahmen des Mikroprojektefonds.

Wir unterstützen auch Ihre Initiative.

Sie fördern mit einem Projekt den Austausch und die Begegnung zwischen Baden-Württemberg und Frankreich oder möchten gerne ein neues Projekt starten?

 

Wir unterstützen Sie und fördern mit dem Mikroprojektefonds Sachkosten mit einem Zuschuss von 500 bis 6.000 Euro.

Ein Beispiel für Potenzial in der Vernetzung ist INFOBEST. Die zweisprachige Informations- und Beratungsstelle beantwortet online und an vier Standorten alle Fragen zu grenzüberschreitenden Themen in der Region. Schade nur, dass sie bisher kaum bekannt ist. Wir arbeiten daran, die gesamte Vielfalt der grenzüberschreitenden Akteure und Institutionen besser zu vernetzen und vor allem in der Bevölkerung bekannter zu machen.

Das Team der INFOBEST Kehl beantwortet gerne Ihre Fragen.
Das Team der INFOBEST Kehl beantwortet gerne Ihre Fragen.

Wir öffnen Türen und schließen Rechtslücken.

Auch in der Wirtschaft birgt die Vernetzung enormes Potenzial. Mit dem Ausbau des Zentrums für internationale Betriebsprüfungen Baden-Württemberg fördern wir die Zusammenarbeit mit den französischen Kolleginnen und Kollegen. Dadurch entstehen einheitliche Rahmenbedingungen, die Unternehmen in der Grenzregion das Leben leichter machen. Gleichzeitig verhindern wir durch gemeinsame Betriebsprüfungen Steuerausfälle und reduzieren internationale Doppelbesteuerungskonflikte.

Die Niederlassungen von INFOBEST in der Region.
Die Niederlassungen von INFOBEST in der Region.